Hilfe für verletzte Rettungshunde

Veröffentlicht am 20.12.2021

Verletzt sich ein Rettungshund, muss er umfassend medizinisch versorgt werden, um schnell wieder einsatzfähig zu sein. Der Fonds für verletzte und erkrankte Rettungshunde, der 2019 vom Bundesverband Rettungshunde e.V. (BRH) und Boehringer Ingelheim gegründet wurde, kann hierbei helfen.

Mithilfe des Fonds konnten bereits mehr als 50 Hunde unterstützt werden. Doch was passiert eigentlich genau, wenn sich ein Rettungshund verletzt? Erfahre mehr über die Geschichten von Emmy, einer Labrador-Deutschkurzhaar-Mix Hündin, und Ida, einer Labrador-Retriever Hündin.
Rettungshund Emmy in den Trümmern

 

Hier kannst Du den Beitrag  bei Boehringer Ingelheim lesen:
https://www.boehringer-ingelheim.de/tiergesundheit/hunde/zusammenarbeit-brh-hilfe-fuer-rettungshunde

 


Mit freundlicher Genehmigung von Boehringer Ingelheim. ❤️